RAUSCH
(Neue Meister / Edel, 2019)

Musik von Kai Schumacher


Mit seinem neuen Album RAUSCH legt Kai Schumacher den Fokus erstmals auf eigene Kompositionen. Ohne Overdubs, ohne Elektronik, stattdessen hat er sein Instrument analog präpariert, mit dem er handgemachte, „schräge“ Töne umsetzt. Schon die Wortwahl der acht Kompositionen sprengt das gängige Format. Songtitel wie, „Kantholz“ oder „BRNFCK“ würde man eher in Metal- oder Techno-Gefilden vermuten. Wie überhaupt „Rausch“ als Albumtitel bewusst Mehrdeutigkeiten zulässt. Geht es um den Exzess? Soll die nüchterne Alltagswelt durch die Musik verschwimmen? Befinden wir uns beim Hören in einem Zustand sinnlicher Übersteigerung? Kai Schumacher bringt die Verhältnisse zum Tanzen, lässt sie schweben, spielt ein Spiel mit der akustischen Wahrnehmung. Auf „Rausch“ dockt Schumacher mit Energie und Verve an die Jetztzeit an.

„Letztendlich hat Schumacher in brillant-virtuoser Spieltechnik mit seinen sich oftmals wiederholenden Patterns in minimalistischer Manier eine eigene Musik geschaffen (…) Schumachers „Rausch“ sollte man hören“ (Pianonews)

„“Rausch“ heißt sein neues Album und auf dem ist alles anders als zuvor. Mit seiner ganz persönlichen Musik punktiert er den Nerv der Zeit. Wie tausend kleine, unermüdliche Bienchen flirrt „Rausch“ im Ohr“ (BR-Klassik, Album des Monats)

BUY ALBUM